Große Kinderaugen im Oberbank-Donau-Forum - direktbanken-vergleich.at

Große Kinderaugen im Oberbank-Donau-Forum

 In Allgemein

Die Philharmonie Salzburg verzückte mit der Märchenoper „Peter und der Wolf“ anlässlich der ersten Familien-Matinee am Sonntag, den 17. März 2019 an der Donaulände gleichermaßen kleine und große Gäste.

 

Musikalisches Märchenfest für Jung und Alt

Diesmal gaben weder Themen zu Wirtschaft, Politik, Sport, Literatur oder Kleinkunst den Ton an. Dieser Vormittag stand ganz im Zeichen familiärer Unterhaltung. „Nicht nur unseren Kunden und Kundinnen möchten wir etwas bieten, sondern auch unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, ganz besonders ihren Kindern“, so Gastgeber Franz Gasselsberger. Für Klaus Hermann, Chefredakteur des Partners Kronenzeitung OÖ, liegt derzeitig auch der Fokus der Berichterstattung auf dem Engagement der Jugend: Weltweit protestieren Zigtausende gegen die unzureichenden Maßnahmen bezüglich des Klimawandels. Anschließend bat Moderatorin Sabine Lindorfer die Protagonisten des Events auf die Bühne.

 

Unterhaltsam und pädagogisch wertvoll

Das Orchester der Philharmonie Salzburg erfüllte nicht nur die Erwartungen hinsichtlich des musikalischen Vergnügens „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofjew: Großartig, wie Dirigentin Elisabeth Fuchs die den verschiedenen Figuren zugeordneten Instrumente für die Kinder besonders anschaulich erklärte: Der pfiffige russische Junge Peter verkörperten nicht nur eine Mimin, sondern auch diverse Streicher. Eine Querflöte fabrizierte das Tirili eines Papiervogels; die Oboe wiederum lieh einer Plastikente ihre besondere Klangfarbe. Den nimmersatten Wolf ließen gleich drei Hörner wie ein Rudel heulen. Schließlich sorgte der Großvater des Jungen, begleitet von Fagott-Tönen, in Gestalt von Franz Gasselsberger samt Schlafmantel und -mütze für allgemeine Erheiterung.

Meister Isegrim gelang es zwar, sich die Ente einzuverleiben; der schlaue Peter machte ihn aber mit einer Schlinge dingfest. Danach ließ er in einem Gnadenakt den Gedemütigten von einer Schar Kinder, rekrutiert als Jäger mit Filzhut und Holzgewehr, in den Wald eskortieren. Zeitgemäßer Tierschutz macht anscheinend auch nicht vor den Weidmännern Halt.

Der große Schlussapplaus galt nicht nur dem furchtlosen und klugen Peter, sondern auch dem brillanten Orchester, den Mimen und Laiendarstellern.

Recommended Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
Bawag PSK logoBawag PSK logo